Dr. Anja Steinlen
 
Akademische Rätin
 
office hours

 Beruflicher Werdegang

  • Studium der Fächer Englisch, Geschichte und Allgemeine Sprachwissenschaft an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel mit einem Jahr Aufenthalt in Edinburgh (Schottland), Abschluss 1996 mit Bestnote.
  • Erhalt eines Promotionsstipendium des Dänischen Forschungsrats
  • Universität Århus, am Englischen Seminar: Dissertation mit dem Titel „The influence of consonants on native and non-native vowel production“, publiziert 2005 im Narr-Verlag Tübingen. Dese Untersuchung behandelte den Einfluss von Konsonanten auf die Produktion von englischen, deutschen und dänischen Vokalen sowie die Frage, wie die Muttersprache die Produktion von fremdsprachlichen Vokalen beeinflusst.
  • 2000-20003: Lehrbeauftrage für besondere Aufgaben am Englischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • 2003: Adjunkt (Assistant Professor) an der Süddänischen Universität Sønderborg am Institut für Fachsprache, Kommunikation und Informationswissenschaft , neuer Forschungsschwerpunkt: Mehrsprachigkeit in Kindergärten und Schulen
  • 2008-2010: wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel an einem EU-geförderten Comenius Projekt namens ELIAS (Early Language and Intercultural Acquisition Studies), das sich dem frühen Fremdsprachenerwerb in Kindertagesstätten in vier europäischen Ländern widmete.
  • seit 2011: Akademische Rätin am Lehrstuhl der Fremdsprachendidaktik mit Schwerpunkt Didaktik des Englischen, FAU.

Aktuelle und abgeschlossene Forschungsschwerpunkte

  • Mitarbeit im Nürnberger Projekt zur sprachlichen Entwicklung von Kindern mit Migrationshintergrund in bilingualen Schulen,
  • Mitarbeit an einem EU-geförderten Comenius Projekt (ELIAS), mit dem Schwerpunkt der Entwicklung der Muttersprache und der Fremdsprache in bilingualen Kindertagesstätten,
  • Mitarbeit im Kieler Projekt zu Immersion und bilingualem Unterricht an Grundschulen,
  • Promotionsprojekt zum Einfluss von Konsonanten auf muttersprachliche und fremdsprachliche Vokale,
  • Mitarbeit an einem DFG-Projekt zur Wahrnehmung von Vokalen durch Kleinstkinder,
  • Mitarbeit an einem DFG-Projekt zum Erwerb der Produktion von muttersprachlichen Lauten durch Kleinstkinder.

Publikationen